Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Wachstum fördern - Zukunft gestalten

Investitionsprogramm Landwirtschaft des BMEL

Gezielte Förderung Wachstum in der Landwirtschaft

Mit unserem Förderprogramm "Wachstum" stärken wir landwirtschaftliche Unternehmen in Deutschland. Junge Landwirte unter 41 Jahren erhalten einen zusätzlichen Zinsbonus.

Vielfaeltige Einsatzbereiche

Vielfältige Einsatzbereiche

Wir finanzieren sämtliche Investitionen in Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb:

  • Bau, Erwerb und Modernisierung von Wirtschaftsgebäuden sowie baulichen Anlagen
  • Errichtung, Erwerb und Modernisierung von technischen Anlagen
  • Kauf von Maschinen
  • Anlage von Dauerkulturen
  • Allgemeine Aufwendungen im Zusammenhang mit den genannten Investitionen (z.B. Architekten- und Ingenieurgebühren, Beratungsleistungen, Durchführbarkeitsstudien).


Wir fördern in diesem Programm produzierende Unternehmen der Landwirtschaft, des Wein- und Gartenbaus in allen Rechtsformen und steuerlichen Einkunftsarten. Außerdem werden Investitionen von Primärproduzenten in die Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte gefördert. Unternehmen, die die KMU-Kriterien nicht erfüllen, sind zu beihilfefreien Konditionen antragsberechtigt.


Es steht Ihnen eine große Bandbreite an Kredittypen zur Verfügung.

In diesem Programm erhalten Sie grundsätzlich Kredite zu Basis- bzw. zu den besonders günstigen Top-Konditionen (Landwirte unter 41 Jahren).

Konditionen

Die in den Zinssätzen enthaltene Marge der Hausbanken ist nach dem Risikogerechten Zinssystem (RGZS) abhängig von Ihrer Bonität und den eingebrachten Sicherheiten.

Informationen zum Risikogerechten Zinssystem (RGZS)

Die Zinssätze können Beihilfen nach EU-Recht enthalten. Für alle Verwendungszwecke bieten wir Ihnen immer auch beihilfefreie Konditionen an.

Übrigens

Investitionen in erneuerbare Energien wie beispielsweise Fotovoltaik- und Biogasanlagen fördern wir mit dem Programm "Energie vom Land".

zum Programm Energie vom Land

Laufzeiten4-30 Jahre

Es stehen Ihnen Laufzeiten zwischen 4 und 30 Jahren sowie Zinsbindungsfristen von maximal 10 Jahren mit bis zu 3 tilgungsfreien Anlaufjahren zur Verfügung.

Darlehenshöchstbetrag< 10 Mio EUR

Die Kredite sollen je Betrieb und Jahr 10 Mio. EUR nicht übersteigen. Im Einzelfall können wir jedoch auch darüber hinausgehende Beträge finanzieren. Der maximal zulässige Darlehensbetrag je Kreditnehmer ist durch die EU-rechtlichen Vorschriften begrenzt.

Beantragung & Besicherungüber Hausbank

Unsere Darlehen werden über Ihre Hausbank ausgelegt – Fragen Sie dort nach den Rentenbank-Förderprogrammen. Die Darlehen sind banküblich zu besichern.

Leasing-FinanzierungenZinsgünstige Refinanzierung

Auch wenn Sie Ihre Maschinen und technischen Anlagen leasen möchten, bieten wir hierfür eine zinsgünstige Refinanzierung an. Sprechen Sie hierzu Ihre Hausbank oder Leasinggesellschaft an.

Darlehensrechner

Mit unserem Darlehensrechner können Sie Beispielrechnungen für Ihren Rentenbank-Kredit erstellen. Und das inklusive Zins- und Tilgungsplan sowie Beihilfenwert.

zum Darlehensrechner

Landwirtschaft zwischen Staat und Markt

Rehwinkel-Stiftung fördert Forschungsarbeiten

2. Dezember 2021

Frankfurt. Die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank fördert Forschungsarbeiten, die das Thema „Implikationen einer veränderten Rollenverteilung zwischen Staat und Markt für die zukünftige Landwirtschaft“ untersuchen. Anträge hierzu nimmt die Stiftung bis zum 31. Januar 2022 entgegen. Die vollständige Ausschreibung ist unter www.rehwinkel-stiftung.de zu finden.

Edmund-Rehwinkel-Stiftung

An der durch den europäischen „Green Deal“ angestrebten Klimaneutralität lässt sich aktuell gut erkennen, wie durch staatliches Handeln Rahmenbedingungen für die Gesamtwirtschaft und speziell für die Agrar- und Ernährungswirtschaft neu geschaffen werden. Stichworte sind der Treibhausgas-Emissionshandel und der geplante CO2-Grenzausgleich für energieintensive Produkte. Beispiele für staatliches Handeln sind aber auch das Lieferkettengesetz und die EU-Richtlinie gegen unlautere Handelspraktiken.

Neujustierungen zwischen Staat und Markt gehen aber ebenso von Unternehmensseite aus, so etwa mit der Verständigung des Lebensmittelhandels auf eine Tierwohlkennzeichnung und der Initiative Tierwohl. Damit werden Konzepte für neue Beziehungen in der Wertschöpfungskette zwischen landwirtschaftlichen Betrieben, Verarbeitern und dem Lebensmitteleinzelhandel erarbeitet. Wie viel „Staat“ ist hilfreich, wo sind die Grenzen? Die Forschungsarbeiten sollen dieser zentralen Frage nachgehen und die Auswirkungen einer Neujustierung für die „grüne Branche“ analysieren.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten werden beim Rehwinkel-Symposium 2023 vorgestellt und in der „Schriftenreihe der Rentenbank“ veröffentlicht.

Nähere Informationen zur Ausschreibung finden sich auf der Internetseite der Rehwinkel-Stiftung.

 

Die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank wurde 1974 zur Erinnerung an den früheren Bauernpräsidenten und langjährigen Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Rentenbank ins Leben gerufen. Ziel der Stiftung ist die Förderung von agrarbezogener Wissenschaft und Forschung. Die Stiftung schreibt dazu einmal im Jahr ein aktuelles Schwerpunktthema aus. Interessierte können sich darauf mit einer Projektskizze um Förderung bewerben. Darüber hinaus vergibt die Stiftung Stipendien an Studierende, die ihren Master mit agrar- oder ernährungswissenschaftlichem Schwerpunkt an einer deutschen Hochschule absolvieren. Nähere Informationen unter www.rehwinkel-stiftung.de.

 

Die Presseinformation als PDF

Rentenbank schreibt Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement aus

30. November 2021

Frankfurt. „Ehrenamt lohnt sich!“, unter diesem Motto vergibt die Landwirtschaftliche Rentenbank auch 2022 wieder ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis. Sie zeichnet damit junge Landwirtinnen und Landwirte aus, die sich ehrenamtlich für die Branche stark machen und zum Interessenausgleich beitragen.

Bewerben können sich Landwirte (m/w/d) unter 35 Jahren noch bis zum 31. Januar 2022.

Gerd-Sonnleitner-Preis 2022

Der Gerd-Sonnleitner-Preis 2021 ging an Mara Walz. Sie wurde vom Namensgeber für das von ihr mit initiierte Jungwinzer-Projekt "Wein.Im.Puls – Junges Württemberg" gewürdigt. Die Initiative trägt mit ihren Aktivitäten zu einem positives Image der „grünen Branche“ bei, fördert die Kommunikation mit der Gesellschaft und sorgt für gegenseitiges Verständnis, wie es in der Laudatio hieß. Walz engagiert sich auf vielfältige Weise ehrenamtlich. Unter anderem ist sie stellvertretende Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend.

Weitere Einzelheiten zum Preis sowie der Bewerbungsbogen finden Sie hier.

 

Service:
Der Gerd-Sonnleitner-Preis der Rentenbank wurde zur Würdigung der Verdienste des Ehrenpräsidenten des Deutschen Bauernverbands und langjährigen Vorsitzen-den des Verwaltungsrats der Rentenbank ins Leben gerufen. Ziel des Preises ist es, im Sinne des Namensgebers berufsständischen Nachwuchs zu ehrenamtlicher Arbeit zum Wohle der Landwirtschaft und des ländlichen Raums zu motivieren. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury.

 

Diese Presseinformation als PDF

Rentenbank senkt Zinsen

9. November 2021

Frankfurt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,20 Prozentpunkte (nominal) gesenkt. Innerhalb der besonders günstigen „Top-Konditionen“ liegt der Sollzinssatz in der günstigsten Preisklasse (A) bei einer Laufzeit und Zinsbindung von 10 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr jetzt bei effektiv 0,75 Prozent; bei einer Laufzeit von 20 Jahren und einer Zinsbindung von 10 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr sind es jetzt effektiv 0,90 Prozent.

Rentenbank senkt Zinsen | © Adam Gryko / Shutterstock.com

Der Sollzinssatz im Programm „Liquiditätssicherung Unwetter“ bleibt in allen Laufzeiten unverändert bei 0,01 % in der günstigsten Preisklasse (A).

Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien und dienen der Finanzierung von Investitionen oder Betriebsmitteln.

Die Programmkredite der deutschen Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum dürfen neben anderen öffentlichen Mitteln, z. B. Zuschüssen, eingesetzt werden, soweit die von der EU vorgegebenen Beihilfeobergrenzen eingehalten werden. Bei allen Förderdarlehen der Rentenbank sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicher-heiten nehmen die Hausbanken die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Service-Nummer Kreditanfragen: 069 2107-700

 

Diese Presseinformation als PDF

Aktuelles

Edmund-Rehwinkel-Stiftung

2. Dezember 2021

Landwirtschaft zwischen Staat und Markt

Gerd-Sonnleitner-Preis 2022

30. November 2021

Rentenbank schreibt Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement aus

Rentenbank senkt Zinsen | © Adam Gryko / Shutterstock.com

9. November 2021

Rentenbank senkt Zinsen

Finanzierungsleitfaden

Mehr InformationenAktuell: Finanzierungs­leitfaden

In ihrem aktualisierten Finanzierungsleitfaden gibt die Rentenbank interessierten Landwirten Informationen und Tipps rund um den Agrarkredit.

Hier Herunterladen (PDF)

Kontakt

Gruppenbild

Tel.: 069-2107-700